Hotel Conca Azzurra

Hotel Conca Azzurra

Das Vier-Sterne-Hotel Conca Azzurra

Ich bin eben auf diesen Artikel gestoßen und weil ich die Region kenne, kann ich nur bestätigen: Das Vier-Sterne-Hotel Conca Azzurra in der Gemeinde Conca dei Marini ist ideal für alle Touristen, die an der Amalfiküste Urlaub machen möchten!



Ein ideales Ferienquartier an der Amalfiküste

Das Hotel Conca Azzurra (ausgezeichnet mit vier Sternen) bietet seinen Gästen viel Komfort in familiärer Atmosphäre. Die Gäste haben die Wahl zwischen 18 Zimmern und Suiten. Alle sind geräumig, mit hübschen Möbeln hell und freundlich eingerichtet und haben Telefon, TV, Minibar, Safe und Schreibtisch sowie Bad/Dusche/WC. Die Gästezimmer und Suiten verfügen alle über einen Balkon oder eine Terrasse. Der Ausblich von dort über das blaue Meer (das schon so manchen Touristen an die Karibik erinnert hat) dürfte jeden Gast begeistern. Für Begeisterung sorgen regelmäßig auch die leckeren Gerichte, die im hoteleigenen Restaurant „Calajanara“ serviert werden. Der Schwerpunkt der Speisekarte liegt bei der mediterranen Küche – viel Fisch, Meeresfrüchte und Muscheln, Pastagerichte, leckeres Gemüse, dazu Wein aus der Region!

Eine traumhafte Umgebung

Das Vier-Sterne-Hotel Conca Azzurra steht unmittelbar über der Meeresküste. Unterhalb des Hotels befindet sich die „Grotta dello Smeraldo“, die „Smaragdgrotte“. Wer sie besuchen möchte, besteigt ein Ausflugsboot am Fuße der Klippen (ein Lift führt hinunter!) und lässt sich durch die Grotte fahren, die durch Sonneneinstrahlung in ein geheimnisvolles grünliches Licht getaucht wird. Das Hotel Conca Azzurra verfügt über einen privaten Zugang zum Meer – Schwimmer und Schnorchler werden sich gern im herrlich sauberen Meerwasser tummeln. Wer lieber den kleinen öffentlichen Sandstrand von Conca dei Marini besucht, kann den Boot-Shuttle-Service vom Hotel Conca Azzurra aus nutzen. Am Strand von Conca dei Marini, der in einer kleinen Bucht an der Landzunge Capo di Conca liegt, werden Liegestühle und Sonnenschirme verliehen.

Auch der Strand von Positano, einer Gemeinde westlich von Conca dei Marini, ist bei Touristen sehr beliebt. Dieser „Fornillo“-Strand erstreckt sich über 300 m. Die Region der Amalfiküste ist aber nicht nur ein Traum für Schwimmer, Taucher und Schnorchler, auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten! Wie wäre es mit einem Besuch in der Stadt Amalfi, fünf Kilometer westlich von Conca dei Marini? Die Stadt mit ihrem wunderschönen Dom war früher ein wichtiger Standort der Papierindustrie. Ein hübscher Wanderweg führt von Amalfi aus entlang einem Bachlauf in das „Tal der Mühlen“ („Valle dei Mulini“), gemeint sind Papiermühlen, die mit Wasser angetrieben wurden. Eine der alten Mühlen ist als „Papiermuseum“ eingerichtet. Für geübte Wanderer empfiehlt sich eine Tagestour über den anspruchsvollen Wanderweg „Sentiereo degli Dei“ („Götterweg“). Dieser Weg führt von Positano an der Amalfiküste über das Gebirgsdorf Nocelle nach Agerola. Viele Treppen und steile Wegstücke sind zu überwinden. Aber der Wanderer wird mit herrlichen Ausblicken und wunderbaren Naturerlebnissen belohnt!

Und hier kann man das Hotel buchen:
http://www.bella-ischia.de/hotels-und-apartments/hotel-conca-azzurra/



Verwandte Artikel: