Die Insel Procida

Blick über die Insel Procida

Blick über die Insel Procida

Von der Amalfiküste nach Procida:

Ein Urlaub an der Amalfiküste bringt unvergessliche Eindrücke. Nicht jeder Tourist wird sich leicht von der Region Kampanien trennen können, von ihrer großartigen Natur, ihrer guten Küche und der Gastfreundschaft ihrer Bewohner! Mancher Feriengast entschließt sich vielleicht spontan dazu, von der Amalfiküste nicht gleich wieder in Richtung Norden aufzubrechen, sondern sich noch eine Woche Urlaub zu gönnen. Die Insel Procida, östlich von Ischia im Golf von Neapel gelegen, wäre ein idealer Platz für einen zusätzlichen Urlaubsaufenthalt. Die 4,1 qkm kleine Insel ist – im Vergleich zu den größeren Nachbarinseln Capri und Ischia – noch beinahe ein Geheimtipp für einen Urlaub in Kampanien! Nur rund 11.000 Menschen leben auf Procida. Von der Amalfiküste ist Procida am besten über Neapel zu erreichen. Eine Fähre braucht von Neapel zur Marina Grande von Procida nur etwa 40 Minuten, ein Schnellboot schafft die kurze Strecke sogar in einer halben Stunde! Wer mit der eigenen Yacht anreist, kann an der Marina Chiaiolella, dem Yachthafen am Südwestufer, anlegen.

Urlaub auf der Insel Procida:

Die Marina Grande, der große Hafen, liegt im Norden der Insel. An der Promenade sind Restaurants und auch verschiedene Läden zu finden. Hier können die Touristen Souvenirs kaufen, z.B. Kunsthandwerk. Kein Besucher der Insel wird es versäumen, zur „Terra Murata“ hinaufzugehen. Das ist die alte Festung auf der höchsten Erhebung von Procida, dem 91 m hohen Burgberg. In der von Mauern umgebenen Festungsanlage ist die uralte Abtei „Abbazia S. Michele“ zu besichtigen. Das Benediktinerkloster wurde um das Jahr 1.000 gegründet. Wer möchte, kann an einer Führung durch die Katakomben des Klosters teilnehmen. Malerisch ist auch das Fischerdorf Marina Corricella, dessen bunt gestrichene Häuser aus dem 16. Jahrhundert stammen. Das Dörfchen ist autofrei – steile Treppen führen durch die engen Gassen!

Die Insel Procida ist vulkanischen Ursprungs. Daher ist der Sand an den Stränden dunkel. Für einen herrlichen Strandurlaub empfiehlt sich besonders der Strand Chiaiolella beim Yachthafen. Er ist recht groß und verfügt über eine gute Infrastruktur mit Restaurants und Bars, wo auch manchmal Strandpartys gefeiert werden. Hier können auch Segler, Surfer und Taucher ihren Hobbys nachgehen. Tauchkurse werden angeboten. Auch ein Bootsverleih ist beim Strand Chiaiolella zu finden. Urlauber, die den Abend an diesem Strand im Südwesten der Insel verbringen, können romantische Sonnenuntergänge genießen!

Die Unterkünfte auf Procida:

Natürlich kann man den Urlaub auf Procida auch über das Internet buchen. Anbieter wie Frank-Italia-Villen.com haben sich auf die Region spezialisiert. An Ferienquartieren herrscht auf Procida kein Mangel. Kleine gemütliche Hotels und vor allem auch zahlreiche Privatvermieter von Ferienwohnungen und Villen erwarten die Gäste. Touristen, die ihren Urlaub gern in einem historischen Gebäude verbringen möchten, könnten sich für das Vier-Sterne-Hotel „La Casa Sul Mare“ entscheiden. Es ist in einem – natürlich schön modernisierten! – Haus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht! Größere Familien und Gruppen könnten eine Villa mieten, z.B. die „Villa Morea“, die 400 m vom Strand entfernt inmitten eines Weinberges steht. In dieser Villa haben acht Personen Platz!


Verwandte Artikel: