Die Hotels an der Amalfiküste

Aussicht von der Terrazza dell'Infinito des Hotel Villa Cimbrone auf die Amalfiküste

Aussicht von der Terrazza dell’Infinito der Villa Cimbrone auf die Amalfiküste

Die Hotel-Landschaft an der Amalfiküste ist vielfältig. Der Schwerpunkt liegt auf mittel- bis hochklassigen Hotels, man findet aber auch günstigere Alternativen.

Luxushotels in Amalfi und an der Amalfiküste:

Touristen, die sich einen Luxusurlaub gönnen möchten, und alle, die einen besonderen Anlass zum Feiern haben (Hochzeitsreise, Silberhochzeit, Examen …), sind am besten in einem Fünf- oder Vier-Sterne-Hotel – wie z.B. dem Hotel Villa Cimbrone in Ravello – an der Amalfiküste aufgehoben! In diesen Hotels der oberen Preisklasse finden die Gäste mit modernem Design gestaltete, geräumige Zimmer oder Suiten. Das Frühstück wird auf der Terrasse eingenommen – wenn es nicht sogar ins Zimmer serviert wird! Ausgewählte Hotels für Luxusreisen an die Amalfiküste findet man hier bei http://www.bella-ischia.de.

Die hoteleigenen Restaurants verwöhnen die Gäste mit italienischer Küche und ihren regionalen Varianten. Swimmingpool, Fitness- und Wellnesseinrichtungen gehören zum Standard. Viele Hotels der oberen Preisklasse an der Amalfiküste verfügen über einen eigenen Strandabschnitt.

Es gibt aber auch günstigere Hotels an der Amalfiküste:

Aber auch in Drei-Sterne-Hotels in Amalfi oder den anderen schönen Gemeinden an der Amalfiküste lässt sich ein angenehmer, erholsamer Urlaub verbringen. Dort sind in einigen Fällen auch Haustiere erlaubt, was vielen Familien mit Kindern wichtig ist. Auch zahlreiche Drei-Sterne-Hotels stehen an Plätzen über der Küste, die atemberaubende Ausblicke ermöglichen. Manche kostengünstige Hotels sind aber auch mitten in den Gemeinden zu finden. Dies ist vielen Urlaubern auch ganz recht, denn die mediterrane Atmosphäre inmitten enger Gassen lässt sich so ganz authentisch und hautnah erleben.

Bed-and-Breakfast in Amalfi und an der Amalfiküste

Insbesondere für junge Leute ist auch die Übernachtung in einer „Bed-and-Breakfast“-Pension interessant. Das ist eine preiswerte Alternative zum Wohnen im Hotel. In den „Bed-and-Breakfast“-Häusern wird kein Mittag- und Abendessen serviert. Aber da diese Unterkünfte in der Regel inmitten der Gemeinden liegen, ist der Weg zum nächsten Restaurant mit italienischer Küche nicht weit!


Verwandte Artikel: